Organ des Max-Reger-Instituts/Elsa-Reger-Stiftung ist das Kuratorium, dem Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus Kunst, Wissenschaft und Wirtschaft angehören. Das Kuratorium wählt aus seinen Reihen den Vorsitzenden.

 

Dem Kuratorium gehören derzeit an:

  • Professor Dr. Thomas Seedorf, Hochschule of Musik Karlsruhe (seit März 2008; seit März 2009 Vorsitzender)
  • Professor Wolfgang Meyer, Hochschule of Musik Karlsruhe (seit August 2005; stellv. Vorsitzender seit März 2011)
  • Dr. Susanne Asche, Kulturamtsleiterin der Stadt Karlsruhe (seit Januar 2008)
  • Professor Dr. Michael Bartsch, Rechtsanwalt Karlsruhe (seit März 2011)
  • Professor Markus Becker, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (seit Dezember 1999)
  • Professor Dr. Hans-Joachim Hinrichsen, Universität Zürich (seit November 2012)
  • Professor Dr. Ulrich Konrad, Universität Würzburg (seit März 2006)
  • Horst Marschall, Vorstandsmitglied der Baden-Württembergischen Bank AG, Karlsruhe (seit Dezember 1999)
  • Professor Dr. Siegfried Mauser, Präsident der Hochschule für Musik und Theater München (seit Juni 1990)
  • Dr. Helmut Messer, Ministerialrat am Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Stuttgart (seit März 2008)
  • Professor Dr. Susanne Popp, Karlsruhe (seit Oktober 1975; seit Januar 1981 geschäftsführendes Kuratoriumsmitglied)
  • Professor i.R. Dr. Wolfram Steinbeck, Universität zu Köln (seit Juni 2000)
  • Professor Götz W. Werner, Gründer des dm-drogerie markt Karlsruhe (seit August 2005)
  • Professor Dr. Christiane Wiesenfeldt, Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar (seit November 2012)

 

Ehemalige Kuratoriumsmitglieder

Dem Kuratorium standen vor:

  • Frau Hofrat Elsa Reger, Bonn (bis zu ihrem Tod am 3. Mai 1951 alleiniger Vorstand)
  • Dr. Erich Hermann Mueller von Asow, Direktor des Internationalen Musiker-Brief-Archivs, Berlin-Charlottenburg (bis 6. Dezember 1947 von Elsa Reger eingesetzter stellvertretender Direktor)
  • Professor Dr. Hans Mersmann, Köln (14. Dezember 1947 bis zu seinem Tod am 24. Juni 1971, zunächst stellvertretender Direktor, ab 1951 Direktor)
  • Professor Dr. Günther Massenkeil, Bonn (April 1972 bis April 1997 Vorsitzender)
  • Professor Dr. Siegfried Schmalzriedt, Karlsruhe (April 1997 bis zu seinem Tod am 9. Dezember 2008 Vorsitzender)

Mitglieder des Kuratoriums:

  • Professor Dr. Dr. h. c. Joseph Haas, München (Gründungsmitglied bis zu seinem Tod am 30. März 1960)
  • Luise Hanschke-Busch, Bonn (Gründungsmitglied bis November 1959)
  • Stadtschulrat Erwin Niffka, Bonn (Gründungsmitglied bis Dezember 1959)
  • Geheimrat Professor Dr. Ludwig Schiedermair, Bonn (Gründungsmitglied bis März 1953)
  • Professor Dr. Joseph Schmidt-Görg, Bonn (Gründungsmitglied bis Mai 1978)
  • Johanna Senfter, Komponistin, Oppenheim am Rhein (Gründungsmitglied bis März 1948)
  • Generalmusikdirektor Professor Hans Weisbach, Wuppertal-Barmen (Gründungsmitglied bis zu seinem Tod am 23. April 1961)
  • Professor Carl Wendling, Stuttgart (Gründungsmitglied bis zu seinem Tod am 27. März 1962)
  • Consul Dr. Willy Lehmann, Ferd. Dümmler's Verlag, Bonn (Gründungsmitglied bis Oktober 1976)
  • Rechtsanwalt Dr. Kurt Runge, Köln (März 1948 bis Dezember 1961)
  • Dr. Ottmar Schreiber, Gießen - Frankfurt - Bad Soden (geschäftsführendes Kuratoriumsmitglied März 1948 bis Dezember 1980)
  • Dr. Hellmuth von Hase, Verlag Breitkopf & Härtel, Freiburg - Wiesbaden (Februar 1949 bis Dezember 1976)
  • Musikdirektor Heinrich Sauer, Bonn (Februar 1949 bis zu seinem Tod am 12. Februar 1955)
  • Professor Dr. Karl Hasse, Köln (März 1953 bis zu seinem Tod am 31. Juli 1960)
  • Professor Dr. Fritz Stein, Berlin (1955 bis zu seinem Tod am 14. November 1961)
  • Senatspräsident Harwarth von Franqué, Bonn (Dezember 1959 bis zu seinem Tod am 12. Oktober 1978)
  • Dr. Gerd Schroers, Kulturreferent der Stadt Bonn (Dezember 1959 bis Mai 1978)
  • Professor Dr. Dr. h. c. Karl Gustav Fellerer, Köln (August 1961 bis März 1980)
  • Dr. Gerd Sievers, Verlag Breitkopf & Härtel, Wiesbaden (August 1961 bis zu seinem Tod am 19. März 1999)
  • Dr. Helmut Wirth, Hamburg (August 1962 bis zu seinem Tod am 2. Februar 1989)
  • Professor Max Martin Stein, Düsseldorf (1970 bis Oktober 1997)
  • Professor Dr. Günther Massenkeil, Bad Honnef (Juni 1970 bis April 2000; von April 1972 bis April 1997 Vorsitzender)
  • Stadtdirektor Dr. Fritz Brüse, Bonn (März 1971 bis Oktober 1983)
  • Dr. h. c. Hermann Josef Abs, Frankfurt a. Main (November 1976 bis zu seinem Tod am 5. Februar 1994)
  • Kirchenmusikdirektor Hans Geffert, Bonn (November 1976 bis Oktober 1986)
  • Helmut Lehmann, Ferd. Dümmler's Verlag, Bonn (November 1976 bis Februar 1997)
  • Professor Dr. Reinhold Brinkmann, Berlin (September 1979 bis Januar 1986)
  • Rechtsanwalt Dr. Dr. Reinhard Goerdeler, Frankfurt a. Main (Mai 1982 bis zu seinem Tod am 3. Januar 1996)
  • Hans-Jochem Freiherr von Uslar-Gleichen, Kulturreferent der Stadt Bonn (Dezember 1983 bis Dezember 1995)
  • Professor Rudolf Serkin, Brattleboro, USA (Januar 1986 bis zu seinem Tod am 8. Mai 1991)
  • Dr. Hans-Günther Sohl, Düsseldorf (Januar 1986 bis zu seinem Tod am 13. November 1989)
  • Professor Siegfried Palm (November 1986 bis zu seinem Tod am 6. Juni 2005)
  • Professor Dr. Friedhelm Krummacher, Kiel (November 1986 bis März 2008)
  • Ministerialrat Hans-Dieter Starzinger, Kultusministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf (März 1989 bis März 1993)
  • Professor Horst Stein, Vandoeuvres (Schweiz) (März 1992 bis 1999)
  • Dr. Klaus Herberger, Leitender Ministerialrat am Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Stuttgart (Januar 1996 bis Januar 2007)
  • Dr. Michael Heck, Kulturreferent der Stadt Karlsruhe (seit Januar 1996 bis Dezember 2007)
  • Professor Fany Solter, Karlsruhe (Februar 1996 bis März 2006)
  • Professor Dr. Konrad Redeker, Bonn (August 1996 bis März 2011)
  • Professor Dr. Siegfried Schmalzriedt, Karlsruhe (Februar 1997 bis zu seinem Tod am 9. Dezember 2008; von April 1997 bis zu seinem Tode Vorsitzender)
  • Gerhard Goll, Vorsitzender des Vorstands der EnBW AG, Karlsruhe (März 1998 bis März 2003)
  • Lutz Bölke, Ministerialrat am Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Stuttgart (Februar 2007 bis Februar 2008)
  • Professor Hartmut Höll, Rektor der Hochschule für Musik Karlsruhe (März 2009 bis Januar 2015)