Patrick Borgeat, geboren 1985 in Öhringen. 2010 Abschluss Bachelor of Arts im Fach Musikinformatik an der Hochschule für Musik Karlsruhe, danach drei Jahre als Dozent für Programmierung/Computermusik am Institut für Musikwissenschaft und Musikinformatik (IMWI) tätig. Seit 2010 europaweit Auftritte als experimenteller Computermusiker und Medienkünstler. Performances, Talks und Workshops unter anderem in London, Madrid, Prag, Wien, Liepāja und St. Petersburg. Mit seinen Ensembles erhielt er 2012 eine Honorary Mention beim Prix Ars Electronica 2012 sowie eine Auszeichnung beim Visual Music Live Contest 2015. Seit 2015 Entwicklung, Qualitätssicherung und Gestaltung bei verschiedenen Social Awareness Games/Projekten für Causa Creations. Seit April 2016 wieder als Dozent und Student/Doktorand am IWMI. Seit 2016 stellvertretender Vorsitzender Digitale Kunstfabrik e.V. Karlsruhe.

Seit Oktober 2015 im Max-Reger-Institut beschäftigt – hauptsächlich im Bereich der Website-Administration und Programmierung.