Geboren 1967 in Köln. Ab 1986 Studium der Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Linguistik an den Universitäten Köln und Gießen, Magisterabschluss 1991 mit einer Arbeit über Richard Strauss und die Sinfonie (Köln: Verlag Dohr, 1994); 1995 Promotion über Die britische Sinfonie 1914–1945 (Köln: Verlag Dohr, 1995), 1996 ausgezeichnet mit dem Preis der Offermann-Hergarten-Stiftung Köln. Promotionsförderung 1993-1995 durch Stipendien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Im SS 1996 Lehrbeauftragter an der Universität Koblenz. 1997-1998 Honorary Research Fellow der Universität Birmingham, 1997-1999 Forschungsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Seit 1999 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Max-Reger-Instituts Karlsruhe, zuständig u.a. für Archiv, Bibliothek, Öffentlichkeitsarbeit, Veröffentlichungen, Durchführung von Veranstaltungen und Ausstellungen; zwei Seminare an der Universität Karlsruhe (TH) (Aspekte und Probleme historisch-kritischer Notenedition, SS 2001 und Problemfeld Erstausgabe, SS 2002). Außerdem Kurator des BrüderBuschArchivs; in diesem Zusammenhang Erstellung der neuen BrüderBuschGedenkstätte im KrönchenCenter Siegen, eröffnet im Februar 2007. Seit 2006 ist er kooptiertes Vorstandsmitglied des Freundeskreises der Busch-Brüder e.V.

Neben seiner Tätigkeit in Sachen Reger (von 2000 bis 2010 auch als Schriftleiter der Mitteilungen der Internationalen Max-Reger-Gesellschaft e.V.) ist Jürgen Schaarwächter seit 1998 Kontinentaleuropäischer Repräsentant der Havergal Brian Society, seit 2001 deutscher Repräsentant der British Music Society sowie seit 2001 Schriftleiter der Zeitschrift der Robert Simpson Society, seit 2007 Vorstandsvorsitzender der Robert Simpson Society. Umfangreiche internationale Referententätigkeit (u.a. in Würzburg, Berlin, Frankfurt a.M., Köln, Detmold, Birmingham, Durham, Nottingham, London, Wien und Bern).

Weitere Informationen zu Jürgen Schaarwächter finden Sie auf seiner privaten Homepage.

 

Schriften (Auswahl)

  • Monumental verinnerlicht. Zwischen Romantik und Moderne: Max Regers Bedeutung für die evangelische Kirchenmusik, in zeitzeichen. Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft 17/5, 2016, S. 57–59
  • Schutzfristen und Verlagspolitik: Max Regers Wagner-Bearbeitungen für zwei Klaviere, in Birgit Spörl (Hrsg.): Klavierbearbeitung im 19. Jahrhundert. Bericht über das Symposium am 23. November 2012 in Köln, Mainz 2016 (Schumann Forschungen 15), S. 114–128
  • Hans Sommer und die Musik seiner Zeit, in Rübezahl und der Sackpfeifer von Neiße. Phantastisch-romantische Oper von Hans Sommer. Programmheft Bühnen der Stadt Gera/Landestheater Altenburg, Redaktion Felix Eckerle, Gera 2016, S. 18–21 sowie Online
  • „Wenn ich einmal soll scheiden“. Max Reger und seine religiöse Musik. Zum 100. Todestag, in Musik und Kirche 86/2, 2016, S. 100–105
  • Davon ich sing’n und sagen will. Max Regers fünf Choralkantaten WoO V/4, in Gottesdienst und Kirchenmusik. Zeitschrift für Gottesdienst und Kirchenmusik und Mitteilungsblatt der drei kirchenmusikalischen Verbände in Bayern 2/2016, S. 5–10
  • Mozart und mehr: Fritz Busch und Glyndebourne, in Siegener Beiträge. Jahrbuch für regionale Geschichte 20, 2015, S. 180–202
  • Paul Arons Konzertreihen Neuer Musik in Dresden 1920–1933. In: Die Tonkunst. Magazin für klassische Musik und Musikwissenschaft 9/3 (2015), S. 334–342
  • Two Centuries of British Symphonism: From the beginnings to 1945. A preliminary survey, Hildesheim: Georg Olms, 2015, 2 Bde., xx, viii, 1201 S.
  • Kaikhosru Sorabji’s letters to Robert Simpson, hrsg. von Jürgen Schaarwächter, in: Tonic 23, 2014, S. 2–23
  • Musikerbriefeditionen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland. Schwerpunkte, Regularien, Unzulänglichkeiten, Chancen, in: Beihefte zu editio. Internationales Jahrbuch für Editionswissenschaft, Bd. 38: Internationalität und Interdisziplinarität der Editionswissenschaft, hrsg. von Michael Stolz und Yen-Chun Chen, Berlin/Boston: Walter de Gruyter, Oktober 2014, S. 191–198
  • Strauss und die Komponisten seiner Zeit, in Walter Werbeck (Hrsg.): Richard Strauss-Handbuch, Kassel/Stuttgart 2014, S. 512–530
  • Zwischen Tradition und Moderne – der Komponist Adolf Busch, in Staatliches Institut für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz – Jahrbuch 2013, Mainz 2014, S. 339–371
  • Einer musste bleiben: Willi Busch – Schauspieler und Regisseur, in Siegener Beiträge. Jahrbuch für regionale Geschichte 18, 2013, S. 184–216
  • Reger-Studien 9. Konfession – Werk – Interpretation. Perspektiven der Orgelmusik Max Regers. Kongressbericht Mainz 2012. Hrsg. von Jürgen Schaarwächter, Stuttgart 2013 (Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts Karlsruhe, Bd. XXIII)
  • Variationen für Klavier op. 21, in Claus Bockmaier und Siegfried Mauser (Hrsg.): Johannes Brahms. Interpretationen seiner Werke, Laaber 2013, Bd. 1, S. 139–144
  • „Away from my fears, away from those horrors“: Ostenglischer Grusel und psychosoziale Repression in Brittens „The Turn of the Screw“ und „Owen Wingrave“, in Ute Jung-Kaiser und Matthias Kruse (Hrsg.): „…die nach Gerechtigkeit dürsten“. Menschenrechtsapelle in den Musikdramen von Verdi, Wagner und Britten, Hildesheim u.a. 2013 (Wegzeichen Musik, Bd. 8), S. 261–289
  • Robert Simpson, composer – Essays, Interviews, Recollections. Ed. by Jürgen Schaarwächter, Hildesheim u.a. 2013 (Studien und Materialien zur Musikwissenschaft, Bd. 74)
  • Some Simpsonian views on Reger, in Jürgen Schaarwächter (ed.): Robert Simpson, composer – Essays, Interviews, Recollections, Hildesheim u.a. 2013 (Studien und Materialien zur Musikwissenschaft, Bd. 74), S. 483–509
  • »But we, with our dreaming and singing«. Zu Elgars Vokalmusik, in Ulrich Tadday (Hrsg.): Edward Elgar, München 2013 (Musik-Konzepte, Neue Folge, Bd. 159), S. 77–100
  • Max Reger, Briefe an der Verlag Ed. Bote & G. Bock, hrsg. von Herta Müller und Jürgen Schaarwächter, Stuttgart 2011 (Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts Karlsruhe, Bd. XXII)
  • Mitarbeit am Verzeichnis der Werke Max Regers und ihrer Quellen – Reger-Werk-Verzeichnis (RWV), im Auftrag des Max-Reger-Instituts herausgegeben von Susanne Popp in Zusammenarbeit mit Alexander Becker, Christopher Grafschmidt, Jürgen Schaarwächter und Stefanie Steiner, München: G. Henle, 2010 [2011]. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Musikeditionspreis BEST EDITION 2012
  • Reger-Studien 8. Max Reger und die Musikstadt Leipzig. Hrsg. von Susanne Popp und Jürgen Schaarwächter, Stuttgart 2010 (Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts Karlsruhe, Bd. XXI)
  • „Einige andere Konzerte, die Genüsse recht zweifelhafter Natur boten, übergehe ich.“ Reger als Konzertkritiker, in Susanne Popp/Jürgen Schaarwächter (Hrsg.): Reger-Studien 8. Max Reger und die Musikstadt Leipzig. Kongressbericht Leipzig 2008, Stuttgart 2010 (Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts Karlsruhe, Bd. XXI), S. 289–305
  • Reger und Britannien – Aspekte einer Wechselbeziehung, in Susanne Popp/Jürgen Schaarwächter (Hrsg.): Reger-Studien 8. Max Reger und die Musikstadt Leipzig. Kongressbericht Leipzig 2008, Stuttgart 2010 (Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts Karlsruhe, Bd. XXI), S. 381–403
  • A British choral symphony? Ethel Smyth’s The Prison in context, in Rebecca Grotjahn u.a. (Hrsg.): Road Blaster, Bridge Builder, Road Paver: The Composer Ethel Smyth. Kongressbericht Detmold 2008, München 2009 (Beiträge zur Kulturgeschichte der Musik, Bd. 2), S. 250–259
  • Fritz Busch in Dresden, in Siegener Beiträge 13/14, 2008/9, S. 204–219
  • Chasing a myth and a legend: “The British Musical Renaissance“ in a “Land without music”, in The Musical Times 149/1904, 2008, S. 53–60
  • The correspondence of Robert Simpson with William G. Bebbington from original material at the Robert Simpson Society Archives, edited by Terry Hazell & Jürgen Schaarwächter, in Tonic 17, 2007, S. 9-28
  • Auf der Suche nach einem Interpreten: William Waltons Violakonzert und Paul Hindemith, in Hindemith-Jahrbuch/Annales Hindemith XXXV, 2006, S. 166–185
  • Der Kiel-Schüler Charles Villiers Stanford und seine Schule, in Friedrich-Kiel-Studien 4, hrsg. von Peter Pfeil, Köln 2006, S. 151–201
  • „as anti-war as possible“: Versuch einer Annäherung an Benjamin Brittens Pazifismus, in Die Musikforschung 59/2, 2006, S. 149–160
  • Auf dem Weg zu einer „Reger-Metropole“. Max Reger und Karlsruhe, in Musik in Baden-Württemberg. Jahrbuch 12, 2005, S. 139–155
  • Zu Havergal Brians Gebrauch der deutschen Sprache in seinen Kompositionen, in Christa Brüstle/Guido Heldt (Hrsg.): Music as a Bridge. Musikalische Beziehungen zwischen England und Deutschland 1920–1950, Hildesheim u.a. 2005 (Studien und Materialien zur Musikwissenschaft, 37), S. 93–111
  • Suche nach nationaler Identität und pastoraler Idylle im industriellen Britannien nach dem Tod Königin Victorias, in Walter Salmen/Giselher Schubert (Hrsg.): Verflechtungen im 20. Jahrhundert. Komponisten im Spannungsfeld elitär – populär, Mainz u.a. 2005 (Frankfurter Studien, X), S. 48–58
  • Reger-Studien 7. Festschrift für Susanne Popp, herausgegeben von Siegfried Schmalzriedt und Jürgen Schaarwächter, Stuttgart 2004 (Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts Karlsruhe, XVII). Ausgezeichnet mit dem Deutschen Musikeditionspreis BEST EDITION 2005.
  • Reger und das Theater: Castra Vetera o. op., in Siegfried Schmalzriedt/Jürgen Schaarwächter (Hrsg.): Reger-Studien 7. Festschrift für Susanne Popp, Stuttgart 2004 (Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts Karlsruhe, XVII), S. 123–139
  • mit Jan-Bart De Clercq/Juliane Döllein: Der äußere Eindruck: Zu Reger-Umschlag- und -Titelblättern, in Siegfried Schmalzriedt/Jürgen Schaarwächter (Hrsg.): Reger-Studien 7. Festschrift für Susanne Popp, Stuttgart 2004 (Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts Karlsruhe, XVII), S. 569–585
  • „Enfants terribles“ der deutschen Musik. Strauss und Reger, in Richard Strauss-Blätter, Neue Folge 49, 2003, S. 8–46
  • Foreign language material: a general overview with particular reference to publications in German, in Lewis Foreman (ed.): Information Sources in Music. München 2002, S. 176–189
  • Alexander Campbell Mackenzie and the British choral movement, Teilveröff. in British Music 24, 2002, S. 21–29 und 25, 2003, S. 81–87
  • Zwischen allen Stühlen. Bernard van Dieren – ein interkultureller Komponist von internationaler Bedeutung, in Jahrbuch der 27. Bachwochen Dill 2002, 2002, S. 67–76
  • Eine neue Quelle zu Bachs „Musicalischem Opfer“. Zur Bach-Rezeption in Großbritannien, in Bach-Jahrbuch 85. Jg. (1999), 2000, S. 151–157
  • Richard Strauss und die Tondichtung. Von der Symphonischen Dichtung zum Klang-Gedicht, in Siegwald Bütow/Peter Meisel/Michael Raab (red.): Richard Strauss und die Moderne. Konzertzyklus der Münchner Philharmoniker zum 50. Todestag des Komponisten, München 1999, S. 119–137
  • Kontinuität und Diskontinuität in der Tradition der britischen Evening Canticle-Komposition, in Heribert Klein/Klaus Wolfgang Niemöller (Hrsg.): Kirchenmusik in Geschichte und Gegenwart. Festschrift Hans Schmidt zum 65. Geburtstag, Köln 1998, S. 203–216
  • On Walton's late music, in British Music 20, 1998, S. 53–58
  • HB: Aspects of Havergal Brian. Edited from the Havergal Brian [Society] Newsletter by Jürgen Schaarwächter. Aldershot u.a. 1997
  • Sublimierte Dramatik oder Klassizismus. Zu Schumanns Vokalkompositionen mit Orchester ab 1846, in Archiv für Musikwissenschaft 54/2, 1997, S. 151–170
  • Die britische Sinfonie 1914–1945, phil. Diss. Köln 1995, Köln 1995. Im Dezember 1996 ausgezeichnet mit dem Preis der Offermann-Hergarten-Stiftung, Köln.
  • Fragen an den Kompositionsprozeß und die Dramaturgie von Mozarts „Le nozze di Figaro“, in Die Musikforschung 48/2, 1995, S. 144–153. Teilnachdruck im Programmheft Le nozze di Figaro der Staatsoper Stuttgart Spielzeit 2000/2001, Heft 63, Stuttgart 2001
  • Richard Strauss und die Sinfonie, Köln 1994
  • Roland Tenschert: Straussiana aus vier Jahrzehnten, hrsg. von Jürgen Schaarwächter, Tutzing 1994 (Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Musikdokumentation, Bd. 18)
  • Beiträge zur 2. Auflage des New Grove Dictionary of Music and Musicians (London 2001) sowie des Lexikons Komponisten der Gegenwart. Zahlreiche Beiträge zur 2. Auflage von Die Musik in Geschichte und Gegenwart und zum Lexikon des Klaviers (Laaber 2006) sowie zum Lexikon der Kirchenmusik (Laaber 2013).
  • Vorworte zu diversen Notenausgaben, zahlreiche CD-Booklettexte und Rezensionen. Auch Übersetzertätigkeit.

Vorworte zu Notenausgaben von Werken Max Regers

  • Streichtrios opp. 77b und 141b, hrsg. von Bernhard Päuler, 2001 (Winterthur: Amadeus BP 878)
  • Richard Wagner, Die Meistersinger von Nürnberg – Vorspiel, Tannhäuser Ouvertüre, Tristan und Isolde: Vorspiel und Isoldens Liebestod, Die Walküre: Wotans Abschied und Feuerzauber, für zwei Klaviere zu vier Händen übertragen von Max Reger, Nachdruck, 2006 (Köln: Dohr, ISMN M-2020-0521-7, M-2020-0558-3, M-2020-0550-7 und M-2020-0558-3)
  • Flötenserenaden opp. 77a op. 141a, hrsg. von Yvonne Morgan, 2006 (Winterthur: Amadeus BP 958)
  • (mit Jonas Müthing) Konzert im alten Stil op. 123, Nachdruck, 2011 (München: Höflich Repertoire Explorer 1079)
  • Gesang der Verklärten op. 71 (mit Eugen Segnitz’ Erläuterungsschrift von 1905), Nachdruck, 2011 (München: Höflich Repertoire Explorer 1213)
  • Carmen saeculare WoO V/2, Nachdruck, 2013 (München: Höflich Repertoire Explorer 1354)
  • Musik zu Castra vetera WoO V/1 (mit Johanna Baltz‘ Libretto), Nachdruck, 2013 (München: Höflich Repertoire Explorer 1357)
  • Der 100. Psalm op. 106, Nachdruck, 2014 (München: Höflich Repertoire Explorer 1506)

Notenherausgaben von Werken Max Regers (alle beim Carus-Verlag, Stuttgart)

  • Sieben geistliche Volkslieder für gemischten Chor, 2003 (CV 52.201)
  • Präludium und Fuge g-Moll für die Violine allein op. 117,2, Faksimileausgabe nach dem Autograph im Max-Reger-Institut Elsa-Reger-Stiftung, 2003 (CV 24.408)
  • Phantasie und Fuge über „Freu’ dich sehr, o meine Seele!“ op. 30, für Klavier zu 4 Händen bearbeitet, 2005 (CV 52.030/10). Erstausgabe (mit Kritischem Bericht)
  • Drei Gesänge op. 111b für Frauenchor, 2006 (CV 52.111/20)
  • Drei Gesänge op. 111c für Frauenchor, 2006 (CV 52.111/30)
  • Sechs ausgewählteVolkslieder für gemischten Chor, 2006 (CV 52.901)
  • Fünf ausgewählte Volkslieder für Männerchor, 2006 (CV 52.961)
  • Zwölf Volksliedsätze aus dem Kaiserliederbuch für gemischten Chor, 2007 (CV 52.903)